Heiden - Graben - Stetten
Heiden - Graben - Stetten
HEIDEN - GRABEN - STETTEN
HEIDEN - GRABEN - STETTEN

Diese homepage wurde im Dezember 2007 eingerichtet und wird seither immer wieder ergänzt und bereichert. Hier soll informiert werden nicht nur über Funde und Fakten von mir als ehrenamtlich Beauftragtem der Archäologischen Denkmalpflege, sondern auch über Aktionen und Aktivitäten in und um den spätkeltischen Heidengraben.

Das Symbol des Heidengrabens:

ein keltischer Achsnagel,

links auf altem, rechts auf neuem Untergrund.

Archäologie-Preisträger: Christel Bock und Achim Lehmkuhl

Ausschnitt aus Foto: I. Geiger-Messner/LAD Baden-Württemberg

 

Archäologie-Preis Baden-Württemberg 2014:

Nicht nur, aber auch wegen der Funde und Aktivitäten rund um den Heidengraben haben eine Urkunde und eine tolle Replik der goldenen Schale des Keltenfürsten von Hochdorf den Weg zu uns gefunden.

Wir bekamen diese überreicht vom Staatssekretär Rust als Anerkennung für unsere langjährige erfolgreiche ehrenamtliche Tätigkeit in der Landesarchäologie. Dieser Preis wird alle zwei Jahre dankenswerterweise ermöglicht durch die Wüstenrot-Stiftung.

 

Eine kleine Auswahl unserer sonstigen Betätigungsfelder, landauf - landab und durch alle Epochen ist unter "Aktivitäten" aufgeführt.

2013 war es soweit: Für alle Kelten- und Heidengraben-Fans etwas ganz Neues mit meiner Mitarbeit und meinen Originalfunden.

Nach der großen Filmpremiere jetzt auf DVD erhältlich

zu bestellen bei:

www.heidengraben-film.de

Entdeckungen und Funde von mir sind im 2012 erweiterten Keltenmuseum in Grabenstetten ausgestellt, zum Beispiel diese hallstattzeitliche Urne, die nach der Bergung wieder schön zusammengesetzt, geklebt und restauriert wurde.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Achim Lehmkuhl