Heiden - Graben - Stetten
Heiden - Graben - Stetten
HEIDEN - GRABEN - STETTEN
HEIDEN - GRABEN - STETTEN

Die erfolgreiche Wanderausstellung seit 2012:     Kelten - Kalats - Tiguriner

Und weiter geht's nach Nagold:                          16. Juli bis 17. September 2017

Juni 2016 bis Oktober 2016 im Heuneburgmuseum

Die Sonderausstellung mit den Highlights vom Heidengraben ist nun nach Süden gewandert und dort bis Oktober 2016 im Keltenmuseum Heuneburg in Hundersingen zu sehen.

Oktober 2015 bis April 2016 in Hochdorf

Anschließend war die Wanderausstellung von Oktober 2015 bis April 2016 im Keltenmuseum Hochdorf/Enz zu sehen.

Hier beim Ausstellungsaufbau in Hochdorf meine (ge)wichtigsten Entdeckungen vom Heidengraben: ein ganzer und ein halber Drehmühlstein.

In Hochdorf erstmalig ausgestellt wurde das Kesselgehänge, der ehemals rostige "Schatz", der durch die Arbeit der Restauratorin erst die Handwerkskunst eines keltisches Schmieds wieder deutlich werden lässt.

Das farbigste, was aus der keltischen Vergangenheit geblieben ist:

bunter, aufwendig hergestellter Glasschmuck: Armreifen und Ringperlen.

2013: Erkenbrechtsweiler und Münsingen

Die nächste Station der erfolgreichen Sonder-/Wanderausstellung "Kelten - Kalats - Tiguriner" über die Kelten vom Heidengraben war bis zum 2. Juni 2013 das Bürgerhaus in Erkenbrechtsweiler, danach bis zum Ende der Sommerferien 2013 das Biosphärenzentrum in Münsingen. Darin sind viele außerordentliche Funde von mir ausgestellt, die bei Entdeckung automatisch Eigentum des Landes wurden, weshalb dann als Leihgeber das Land Baden-Württemberg/Landesamt für Denkmalpflege genannt ist. Aber es gibt auch Funde direkt von mir und von anderen privaten Leihgebern.

Premiere im November 2012 im Museum im Schloss Hohentübingen der Universität Tübingen

Neben der Großen Landesausstellung "Die Welt der Kelten" im Jahr 2012, in der meine wirklich großen Entdeckungen leider ohne meine Namensnennung ausgestellt waren, entstand im gleichen Jahr eine Sonderausstellung mit dem Titel "Kelten - Kalats - Tiguriner", die sich ausschließlich mit dem Heidengraben befasst.

Begonnen hat sie im November 2012 im Museum Schloss Hohentübingen der Universität Tübingen.

Das Ausstellungsplakat besteht ausschließlich aus meinen Glasfunden.

Ein wahrhaft buntes Resultat meiner über 15-jährigen Sammeltätigkeit.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Achim Lehmkuhl